Tag Archive | "Charles Cecil"

Tags: ,

Review: Baphomets Fluch – Der Sündenfall (Teil 1)

Posted on 28 Januar 2014 by BaalRok

In den Neunzigern habe ich die ersten beiden Teile der “Baphomets Fluch” – Reihe gerne gespielt. Es waren spannende Adventures mit hervorragender Atmosphäre und Story. Teil 3 und 4 sind dann komplett an mir vorbei gegangen. Erst als Charles Cecil, der Mitbegründer und derzeitiger Geschäftsführer des Unternehmens Revolution Software, im September 2012 per Kickstarter Geld für einen fünften Teil sammelte, wurde ich wieder auf die Reihe aufmerksam. Charles Cecil und seine Firma waren bereits für die anderen Teilen der Serie verantwortlich und der neuste Teil sollte nach eher enttäuschenden Ausflügen in Richtung 3D wieder klassisch in 2D einher kommen und an die erfolgreichen ersten Teile anknüpfen. Die Vorfreude war geweckt!

Damit die Unterstützer nicht so lange warten müssen wurde das Spiel zweigeteilt und der erste Teil erschien Ende 2013.

Es fängt direkt spannend an, denn der Spieler wird direkt ins Geschehen geworfen: George Stobbart und Nico Collard werden Zeuge eines brutalen Raubüberfalls auf eine Galerie, bei welchem der Galeriebesitzer sein Leben lassen muss und nur ein Gemälde geraubt wird. Im Folgenden versucht man mit George und Nico die Hintergründe dieses Verbrechens aufzudecken. Dabei merkt man schnell, dass das gestohlene Gemälde “La Malédiction” eine besondere Rolle dabei spielt. Die Story entwickelt sich erst eher langsam und vorhersehbar, wird gegen Ende zunehmend spannend und endet mit einer Überraschung. Das Spiel greift dabei auf diverse historische Werke und Legenden zurück und konstruiert damit eine interessante fiktive Verschwörungsgeschichte.

Das Spiel setzt, wie bereits am Anfang angemerkt, auf 2D. Wobei das nicht ganz korrekt ist, denn die Hintergründe sind zwar zweidimensional, aber die Charaktere in 3D gestaltet. Dies passt insgesamt gut zusammen, besonders da die Hintergründe sehr stimmig handgezeichnet sind. Nur die Gestaltung der Charaktere und vor allem die Animationen derselben bleiben hinter den Möglichkeiten.
Die Rätsel sind nicht gerade fordernd, aber immerhin gut ins Geschehen integriert und erlauben ein flüssiges Spiel. Wenn man doch nicht weiterkommt, gibt es ein mehrstufiges Tippsystem.

Die Entwickler wollten einen klassischen Vertreter der “Baphomets Fluch” – Reihe schaffen, was ihnen auch gelungen ist. Das wird vor allem Fans der alten Teile freuen.

Dialoge: 4 Stars ( 4 / 5)
Grafik:3.5 Stars (3,5 / 5)
Rätsel:3.5 Stars (3,5 / 5)
Story:3.0 Stars (3,0 / 5)
Durchschnitt:3.5 Stars (3,5 / 5)
Share Button

Kommentare deaktiviert

Advertise Here