Review: Goat Simulator

Posted on 25 April 2014 by BaalRok

Anfang Februar wurde von den Coffee Stain Studios ein Video veröffentlicht, welches erste Szenen des Goat Simulators zeigte.

Damals hieß es noch es wäre nur ein interner Test und das Spiel würde gar nicht erst erscheinen.
Da der Zuspruch der Internetgemeinde überwältigend war, entschied man sich das Spiel doch zu veröffentlichen. So erschien es pünktlich zum 1. April für knapp 10 Euro.

Worum geht es nun bei diesem Spiel? Im Grunde darum Chaos zu stiften. Wie der Name schon sagt ist man als Ziege unterwegs und macht eine Kleinstadt unsicher.  Dabei kann man sowohl mit dem Kopf als auch den Hinterläufen zustoßen und so Dinge oder Menschen durch die Gegend befördern. Auch ist es möglich Dinge zu “lecken”. Dies sorgt dafür, dass diese Gegenstände  an der Zunge der Ziege festhängen und man sie mit durch die Gegend schleifen kann. Wenn man das bei einem fahrenden Auto macht, wird man von diesem munter hinterher gezogen. Die Spielwelt ist zwar nicht gerade groß, aber es gibt eine Menge zu entdecken. Sei es Goathenge,  Kornkreise (inklusive Ufo, wenn man an passendes Item dorthin schafft) oder die Räume des Entwicklerstudios mit einem spielbarem Flappy Bird - Klon namens Flappy Goat. Außerdem gibts für alle möglichen Aktionen Punkte und durch Combos kann man ähnlich wie in Tony Hawk in hohe Punkteregionen vorstoßen. Viele Bugs wurden mit Absicht im Spiel gelassen, da dies für witzige Situationen sorgt. Im Folgenden einige Endrücke aus dem Spiel:

Auf den Screenshots könnt ihr unter anderem einen der zuschaltbaren Mutators sehen: das Jetpack. Auch andere Mutators, wie der Goatborn (Schrei à la Skyrim) werden mitgeliefert, so dass man zusätzliche Abwechslung hat. Weitere absurde und abgedrehte Moding-Möglichkeiten werden sicher folgen. Mitte Mai soll von den Entwickler ein erstes Update kommen, welches eine neue Map für das Spiel mitbringt, welche ungefähr die gleiche Größe haben soll wie die ursprünglich enthaltene Karte. Es wird außerdem neue spielbare Ziegen und einen lokalen Splitscreen-Multiplayer geben.

Das Spiel setzt auf die Unreal Engine 3 und bietet zwar keine überragende, aber eine durchaus solide und zweckdienliche Grafik. Das Spiel macht mit seiner sinnlose Zerstörung, den lustige Bugs, und den vielen zu entdeckenden Extras jeden Menge Spaß. Jedenfalls für einige Stunden und wenn ein paar Freunde zu Besuch sind sowieso.

Goat Simulator Book Cover Goat Simulator
Coffee Stain Studios
Simulation/Fungame
NA
01.04.2014
Download
so lange man Spaß hat
Steam


Der Goat Simulator ist herrlich bescheuert, übertrieben, voller Glitches und noch viel mehr. Man kann gut abschalten und einige unterhaltsame Stunden mit dem Spiel verbringen. Darüber hinaus bleibt zu hoffen, dass die Entwickler und Fans  gute Erweiterungen nachliefern.

 

Share Button
Advertise Here